Anmelden
?
Neukunde? Hier registrieren
Merkliste
Warenkorb

Brabham BT42 Cosworth V8 F1 GP Österreich 1974 Helmuth Koinigg

Artikelnummer: 20-41708

69,95

Preis inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten

Raceland Gold Edition made by Spark 1:43. Exklusives Sondermodell in limitierter Auflage von 300 Stück. Einzeln nummeriert, in Raceland Sonderverpackung. Hervorragend verarbeitetes Modellauto aus Resin mit Fotoätzteilen im Maßstab 1:43, Modellgröße ca. 10 cm. Hersteller-Nr.: RS1708

EAN: 9580006532374

Auf einem Ex-Niki-Lauda Mini Cooper S startete der Wiener Helmuth Koinigg seine Motorsport-Karriere im Jahr 1969 bevor er mit Helmut Marko und dem McNamara Team den wilden Weg aller jungen österreichischen Talente in die Formel Vau beschritt. Trotz seiner Erfolge in den kleinen Formel-Klassen blieb ihm der große Sprung in die Formel 2 verwehrt und damit auch der Traum Formel 1. Stattdessen überzeugte er als Ford-Werksfahrer im Capri und Escort und trat im Martini Porsche RSR Turbo 1974 auch bei den 24 Stunden von Le Mans an.

Mit der verdienten Fahrer-Gage und der Unterstützung des Wiener Casinos in Baden konnte er sich zumindest einen Formel 1 Start bei seinem Heim-GP auf dem Österreichring im August 1974 sichern. Mit dem betagten Brabham der Scuderia Finotto scheiterte er im Qualifying aber der Einstieg in die Formel 1 schien geschafft denn John Surtees bot ihm einen Fahrerplatz für die letzten beiden Rennen der Saison. Das vordergründige Happy End wurde zur Tragödie als Koinigg im Surtees TS16 beim Finale in Watkins Glen tödlich verunglückte. Österreichs tragischer Formel 1 Held.