Anmelden
?
Neukunde? Hier registrieren
Merkliste
Warenkorb

Honda RA301 V12 F1 GP Deutschland 1968 John Surtees

Artikelnummer: 20-41704

69,95

Preis inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten

Raceland Gold Edition made by Spark Maßstab 1:43. Exklusives Sondermodell in limitierter Auflage von 300 Stück. Einzeln nummeriert, in Raceland Sonderverpackung. Hervorragend verarbeitetes Modellauto aus Resin mit Fotoätzteilen. Modellgröße ca. 10 cm.

Hersteller-Nr.: RS1704

EAN 9580006532381

Der Große Preis von Deutschland auf der Nordschleife des Nürburgrings am 4. August 1968 gilt bis heute als Formel 1 Lauf mit den schlechtesten Wetterbedingungen aller Zeiten. Dauerregen und Nebel hatten zwar die 250.000 Zuschauer nicht abgehalten, in die Eifel zu pilgern, aber für die Fahrer war dieser WM-Lauf eigentlich die reine Hölle. 13 Mal hoben die zerbrechlichen Autos pro Runde mit allen vier Rädern ab und die Döttinger Höhe barg mit vielen Pfützen und Sturzbächen jede Menge Aquaplaning-Gefahren bei Spitzengeschwindigkeiten von 290 km/h.


Hondas F1 Saison 1968 war bis zum Nürburgring ein Desaster. Der RA301 mit seinem V12 Motor war zu schwer und im leichteren RA302 Prototyp war Jo Schlesser vier Wochen zuvor in Rouen tödlich verunglückt. Ausgerechnet bei diesem Rennen hatte John Surtees im Honda mit Rang 2 sein bestes Saisonergebnis eingefahren. Am Nürburgring startete er aus Reihe 3 neben dem späteren Sieger Jackie Stewart doch die Zündung des japanischen V12 quittierte ihren Dienst. Ende des Jahres zog sich Honda aus der Formel 1 zurück.